[aʊχ das nɔχ]
Vergleiche sind Glückssache
Donnerstag, 6. März 2014, 08:59

Das ist ja interessant: Hillary Clinton rückt Putin in die Nähe von Hitler - wegen des Kremlchefs Argument, er habe die Pflicht, eigene Staatsbürger im Ausland zu schützen, wie es der GröFAZ ("Gröbste Furzer aller Zeiten") in den 1930ern getan hatte...

Doch wozu so weit in die Ferne schweifen, zeitlich wie räumlich? Da bieten sich doch viel naheliegendere Vergleiche an: etwa Ronald Reagan, der 1983 eine Invasion auf Grenada befahl, um die Sicherheit US-amerikanischer Staatsbürger zu garantieren - oder George Bush sr., der mit dem gleichen Argument 1989 seine Truppen in Panama einmarschieren ließ.

Sonst könnten am Ende noch böse Zungen behaupten, die Ex-US-Präsidentengattin, Ex-US-Außenministerin und US-Präsidentin in spe mäße mit zweierlei Maß...

Und übrigens: lang hat's gedauert (über fünf Jahre) - aber jetzt hatte dieser Blog endlich auch den ersten "Visit" aus Kuba...

senf dazu


 schon 415 x druppjeklickt




Wozu ist der Mensch auf der Welt? Zum Sterben.
Und was heißt das? Rumhängen und warten.

Charles Bukowski



disclaimer