Ente am Ende
Geistig-Politische Konfusion
Montag, 3. Januar 2011, 17:25

Vielleicht nicht unbedingt ein aktuelles Thema, aber eines, auf das ich eben mal wieder gestolpert bin und eigentlich auch schon länger was schreiben wollte: die sogenannten Antideutschen.
Ihre Positionen darf ich vielleicht grob vereinfacht so darstellen, dass sie sich (um sogenannten "Querfront"-Tendenzen, also Bestrebungen von Rechtsradikalen, sich mit Antiimperialistischen Linken punktuell zu verbünden, entgegenzuwirken) konsequent gegen Anti-(US)Amerikanismus und v.a. Anti-Zionismus wenden, was ja zunächst zumindest diskutabel erscheint (und z.B. auch in der alten Tante konkret geschieht). Das Problem ist allerdings, dass die Antideutschen (oder zumindest ihr harter Kern) zumeist jegliche Diskussion verweigern bzw. niederschreien und insbesondere Linke, die sie (oft fälschlicherweise) antiamerikanischer und/oder antizionistischer Ansichten zeihen, zuweilen sogar tätlich angehen.
Solcherlei Gebaren hatte ich das traurige Missvergnügen, vor einigen Jahren bei einem Aufeinandertreffen zwischen undogmatischen Linken (zu denen ich mich zähle) und extrem dogmatischen Antideutschen, denen Erstere ein Forum für einen Vortrag in ihrem Kulturcafé gewährt hatten, mitzuerleben; die üblen Pöbeleien Letzterer gingen virtuell noch wochenlang weiter, bis sich die VeranstalterInnen gezwungen sahen, ihr Gästebuch zu schließen (was seitens der Antideutschen als "Erfolg" gefeiert wurde).
Ein anderes irritierendes Erlebnis hatte ich, als bei einer kurzfristig anberaumten Demo gegen den just ausgebrochenen Irakkrieg 2003 in Düsseldorf eine antideutsche Abordnung mit einer riesigen Israel-Flagge auftauchte und sich in aggressiver Form an die Spitze des Zuges setzte und diesen somit okkupierte und für eigene Zwecke komplett umfunktionierte.
Ein weiteres Beispiel für diese unschöne Form der Auseinandersetzung mit (vermeintlichen?) politischen Gegnern mag die Diskussion um die Combo Bandbreite darstellen, die auch hier im Video dokumentiert ist...
Und ohne mich mit den (tatsächlich teilweise verschwörungs-theoretischen) Aussagen der Band unbedingt zu identifizieren, möchte ich doch hier ihr Lied zum Thema präsentieren.

senf dazu



vert, 2011.01.03, 23:47
ochnö. die internettroll-fashionvictims.
und:
ochnö. die "inside-job"-bekloppten von der bandbreite.

da bleib ich besser anti-dim.

Unter modischen Gesichtspunkten nachvollziehbar...
senf dazu
 

der_simon, 2011.07.17, 00:47
Wie ich jetzt auf dem Kanal der Band ´Die Bandbreite´ nachvollziehen konnte scheint diese eine Hetzkampange sondergleichen zu begleiten in der sowohl mainstream medien wie ´Der Spiegel´ als auch ein Dubioses Form Dialog beteiligt zu sein scheinen. Davon ab gab es heftige Proteste vor einer Podiumsdisskussion im Club Voltaire. Dazu möchte ich Euch einladen folgendes Video wirklich mal bis zum Ende zu schaun: http://www.youtube.com/watch?v=FtyAvc11v2Y

Jaja, die Antideutschen können ganz schön ätzend sein.
senf dazu
 

txxx666, 2012.06.04, 14:25
Nach der Lektüre dieses Artikels würde ich diese breite Band heute nicht mehr featuren...
senf dazu
 

txxx666, 2014.02.25, 17:35
#Bombergate: Im Moment zerlegen Antideutsche die Piratenpartei...
senf dazu
 
 schon 2056 x druppjeklickt

Zur Petition Für eine Weiterentwicklung der Demokratie
Das Prinzip Permanentes Plebiszit

We were all just hanging around waiting to die and meanwhile doing little things to fill the space.
Charles Bukowski



disclaimer   Kostenloser Besucherzähler