[aʊχ das nɔχ]
Verteilungsgerechtigkeit, maximiert
Dienstag, 22. Oktober 2013, 11:25

Martin Sonneborn, früher Steuermann Chefredakteur der Titanic und heute Bundesvorsitzender der PARTEI (Partei für Arbeit, Rechtsstaat, Tierschutz, Elitenförderung und basisdemokratische Initiative), meinte im (fast ungewohnt ernsthaften) Freitag-Interview vom 17. Oktober (S. 7):

Wir fordern (...) die Einführung eines Existenzmaximums in Höhe von einer Million. Alles jenseits dieser Grenze wird gekappt, egal, ob das in Häusern, Pelzen, Yachten oder Lamborghinis angelegt ist. Das werden interessante Umverteilungen.

Dem ist wenig hinzuzufügen - außer, dass diese Idee so naheliegend ist, dass sie eben nicht nur von mir sein konnte.

senf dazu



qwertz11, 2013.10.22, 17:33
Na, dann mal viel Spaß beim tragen des Volkseigenen Pelzmantels...

Wär doch schön, wenn sich aus der Garderobe einer Kö-Diva ein paar hundert Leute winters mukkelig einkleiden könnten : )
senf dazu
 
 schon 409 x druppjeklickt

Zur Petition Für eine Weiterentwicklung der Demokratie
Das Prinzip Permanentes Plebiszit

Wozu ist der Mensch auf der Welt? Zum Sterben.
Und was heißt das? Rumhängen und warten.

Charles Bukowski



disclaimer   Kostenloser Besucherzähler