Ente am Ende
O alte Heftchenherrlichkeit,
wohin bist du entschwunden?
Donnerstag, 5. Dezember 2013, 12:33

Zur Dokumentation des allgemeinen Sittenverfalls, insbesondere im Bereich der Disney-Comics, möchte ich hier (mit einer Träne im Knopfloch) ein paar Lustige Taschenbücher in ihren zeitlos schönen, jahrzehntelang nachgedruckten, aber heute nur noch antiquarisch erhältlichen Originalausgaben aus den frühen Siebzigern (links) und ihre hoffnungslos zeitverfallenen, lieblos verunstalteten und unnötig umbetitelten Neuauflagen seit den unseligen späten Neunzigern (rechts) einander gegenüberstellen:

         

         

         

         

         

Übrigens: Einige Geschichten von Donald Duck wurden 1938 in Deutschland in der Zeitschrift Lustige Blätter unter dem Titel „Hanns der Enterich“ veröffentlicht. In der Schweizer Micky-Maus-Zeitung (1937, 19 Ausgaben) erschien Donald unter dem Namen „Schnatterich“ sowie in vier Ausgaben der österreichischen Kinderzeitschrift Schmetterling als „Emmerich“.

senf dazu


 schon 828 x druppjeklickt

Zur Petition Für eine Weiterentwicklung der Demokratie
Das Prinzip Permanentes Plebiszit

Wozu ist der Mensch auf der Welt? Zum Sterben.
Und was heißt das? Rumhängen und warten.

Charles Bukowski



disclaimer   Kostenloser Besucherzähler