[aʊχ das nɔχ]
Montag, 1. September 2014
Seit (ca.) fünf Uhr fünfundvierzig wird jetzt geliefert
Montag, 1. September 2014, 15:05

Schön, wenn die Leute Sinn für Jubiläen haben - und diese panzerbrechenden Kawenzmänner sind ja auch einfach viel zu schick, um nur nutzlos in den Kasernen rumzuschimmeln - oder?

link (0 mal senf)  schon 177 x druppjeklickt   senf dazu



Montag, 25. August 2014
Nur ganz kurz
Montag, 25. August 2014, 16:03

Aus der schönen Stadtbücherei im verschlafenen Benrath (wo es angeblich kein einziges Internetcafé mehr gibt) sende ich hiermit ein kurzes Lebenszeichen - und hoffe, dass es mir &%§$/?*-Vodafone doch noch vor Weihnachten und Sylvester möglich machen kann, endlich wieder online zu gehen...

link (0 mal senf)  schon 148 x druppjeklickt   senf dazu



Donnerstag, 14. August 2014
Welche Ehre...?!
Donnerstag, 14. August 2014, 19:25

Folgendes Schreiben erreichte mich neulich (kurz vor meinem Zwangsauszug):

Sehr geehrter Herr X,

aufgrund der letzten erneuten Lärmbelästigungen im Hause am 08. u. 09. August 2014 erteilen wir – Vollmacht vorliegend - hiermit all Ihren Besuchern hiermit ein absolutes

HAUS-UND WOHNUNGSVERBOT !!!

Die Polizei und das Ordnungsamt sind entsprechend informiert und werden bei Nichtachtung entsprechende Zwangsmaßnahmen vornehmenl.

Bei Missachtung werden auch Sie aus der Wohnung verwiesen werden, notfalls Zwangsweise.

Hochachtungsvoll
OBJEKTVERWALTUNG
C*** L***


Was mich daran (neben den Tippfehlern und grammatikalischen und stilistischen Schnitzern) am Meisten verwundert hat, war die routinemäßige Gedankenlosigkeit (um nicht zu sagen: Chuzpe), mit der ein solcher Affront (besonders im riesig und fett gedruckten Mittelteil) von den Floskeln "Sehr geehrter Herr" und "Hochachtungsvoll" umrahmt wird; wenn Ehrung und Hochachtung derart daherkommen, möchte ich doch lieber weiterhin ungeehrt und ungeachtet bleiben...

link (0 mal senf)  schon 253 x druppjeklickt   senf dazu



Donnerstag, 7. August 2014
Karrierekick oder Altersreaktion?
Donnerstag, 7. August 2014, 21:58

Die letzen elfeinhalb Jahre wohnte ich im Mietshaus ganz unten links, jetzt aber plötzlich rechts oben...




link (0 mal senf)  schon 262 x druppjeklickt   senf dazu



Sonntag, 3. August 2014
Sonntag, 3. August 2014, 21:33

Vielleicht ein hübsches Logo für ne Multikulti-Initiative oder auch ne Band...?

link (9 mal senf)  schon 411 x druppjeklickt   senf dazu



Der Tort am Sonntag
Sonntag, 3. August 2014, 13:18

Wochenende, Ferien, Zeit zum Schmökern*: Hier eine schöne Passage aus dem sehr zu empfehlenden Buch Die Zunge Europas des begnadeten Mathias Halfpape alias Heinz „Heinzer“ Strunk, über die ich eben sehr lachen musste; der Autor beschreibt, was ihm bei einer spontanen Runde Jogging widerfährt bzw. durch den vom ungewohnten Sport überhitzten Kopf geht:

"Als ich mir den Schweiß von der Stirn wischte, fühlte es sich an, als hätte ich in einen Margarinebatzen gegriffen. Ein Schmierfilm aus gebundenem, abgestandenem Wasser, mehrfacht-hundertfach gesättigter Butter, Melkfett und schlechten Säften. Darunter ein paar Schichten Melancholie und Depots. Schlacken. Gifte. Eingelagerte, noch aus der Kinderzeit stammende Medikamentenrückstände, verschluckte Münzen, eingewachsene Haare, Verschlüsse, Holz- und Knochensplitter, Knöpfe, Dichtungen, abgebrochene Kleinteile, und den Bodensatz bildeten virtuelle Schlacken. Das musste alles raus. Laufen, laufen, laufen, bis man tot zusammenbricht oder die Maschine anspringt und den Sondermüll in seine Einzelteile zerlegt. [...] Die Hitze ist unerträglich, ich schreie vor Schmerzen und sinke zu Boden. Rostbraune Pisse rinnt aus mir heraus. Ich krümme mich unter Koliken. Es zerreißt mir fast den After, dann löst er sich, kommt er endlich zum Vorschein: Der entsetzliche, steinharte Kotballen. Der Schmutzkern, der mich seit Jahrzehnten vergiftet hat. Mir wird auf einmal entsetzlich kalt. Jemand kommt, spritzt mich mit einem Schlauch ab und wirft Decken über mich. Ich bleibe noch ein paar Minuten schlotternd liegen, dann erhebe ich mich aus dem Schmutz. Ein endlich befreiter Menschenrest.
Naja. So oder so ähnlich.
"

Kein Zweifel: Große Literatur!
____________________________________________________________
* In Strunkscher Diktion: Schmökern - der Urlaub des kleinen Mannes!

link (0 mal senf)  schon 263 x druppjeklickt   senf dazu



Freitag, 1. August 2014
Marx & Engels und der Weltkrieg
Freitag, 1. August 2014, 08:45

Heute vor 100 Jahren erklärte das Deutsche Reich Russland den Krieg - hoffen wir, dass die mächtigen und mächtig reichen Deutschen nicht in Jubiläumslaune und Großmannssucht demnächst so etwas wieder versuchen, wie es das mediale Dauerfeuer gegen Putin befürchten lässt. Bekanntlich sagte schon Karl Marx: "Hegel bemerkte irgendwo, daß alle großen weltgeschichtlichen Tatsachen und Personen sich sozusagen zweimal ereignen. Er hat vergessen, hinzuzufügen: das eine Mal als Tragödie, das andere Mal als Farce." In diesem Fall wäre allerdings die Farce womöglich (auch wenn dies kaum vorstellbar erscheint) noch tragischer als der Präzedenzfall...

Interessant auch, was sein Best Buddy Friedrich Engels 27 Jahre vor dem Beginn des großen Schlachtens vorhergesagt hatte:
"Und endlich ist kein andrer Krieg für Preußen-Deutschland mehr möglich als ein Weltkrieg, und zwar ein Weltkrieg von einer bisher nie geahnten Ausdehnung und Heftigkeit. Acht bis zehn Millionen Soldaten werden sich untereinander abwürgen und dabei ganz Europa so kahlfressen, |351| wie noch nie ein Heuschreckenschwarm. Die Verwüstungen des Dreißigjährigen Kriegs zusammengedrängt in drei bis vier Jahre und über den ganzen Kontinent verbreitet; Hungersnot, Seuchen, allgemeine, durch akute Not hervorgerufene Verwilderung der Heere wie der Volksmassen; rettungslose Verwirrung unsres künstlichen Getriebs in Handel, Industrie und Kredit, endend im allgemeinen Bankerott; Zusammenbruch der alten Staaten und ihrer traditionellen Staatsweisheit"...

Da sage noch einer, die Beiden hätten nicht Bescheid gewusst.

link (0 mal senf)  schon 295 x druppjeklickt   senf dazu



Donnerstag, 31. Juli 2014
Bye Bye Bilk - Hallo Again Benrath
Donnerstag, 31. Juli 2014, 20:51

link (6 mal senf)  schon 371 x druppjeklickt   senf dazu



Montag, 28. Juli 2014
Almosen für die Abgehängten
Montag, 28. Juli 2014, 11:51

Was für eine Überraschung: das (ab kommenden Freitag von 100 auf 150 Euro angehobene) "Betreuungsgeld" (vulgo: "Herdprämie") wird einer Studie zufolge v.a. von Eltern in Anspruch genommen, deren Kindern eine KiTa besonders zugute käme...

Genau dies war natürlich schon bei der Einführung nicht nur von Experten, sondern allen Menschen mit halbwegs gesundem Menschenverstand prognostiziert worden. Allerdings sieht die CSU ihr fragwürdiges Konstrukt trotzdem (bzw. wohl gerade deswegen?!) auch weiterhin als "Erfolg" an.

Logo: wenn die Kinder von "Migranten" und "Prekariatsangehörigen" weiterhin schön außen vor bleiben, darf sich der Nachwuchs der Eliten seines Platzes an der Sonne sicher sein. Die Frage ist allerdings, ob uns unter solchen unschönen Umständen in ein paar Jahren überhaupt noch eine Sonne scheinen wird.

link (4 mal senf)  schon 392 x druppjeklickt   senf dazu



Sonntag, 27. Juli 2014
Kohleforschung
Sonntag, 27. Juli 2014, 10:51

Heute vor 100 Jahren gegründet: das Max-Planck-Institut für Kohlenforschung (damals freilich noch als "Kaiser-Wilhelm-Institut").
Und wer wissen will, wo die ganze Kohle geblieben ist, die während der immer noch fortwährenden "Finanzkrise" schon verbraten wurde bzw. die sich privat immer lange vor Monatsende bereits verdünnisiert hat, sollte sich nicht an EZB, FED oder BoE (hat heute auch Geburtstag und wird 320 Jahre alt) abarbeiten, sondern sich vielleicht vertrauensvoll an diese gemeinnützige, selbständige rechtsfähige Stiftung des privaten Rechts im schönen Mülleim Mülheim an der Ruhr wenden.

link (0 mal senf)  schon 268 x druppjeklickt   senf dazu



Samstag, 26. Juli 2014
εὐθανασία - richtig verstanden...
Samstag, 26. Juli 2014, 12:04

Heute vor 120 Jahren kam Aldous Huxley auf diese (damals wie auch heute noch nicht ganz so) schöne neue Welt; einen Namen machte er sich aber nicht nur als Dystopist - darin George Orwell (1984) nicht nur anderthalb Jahrzehnte voraus, sondern, was die Eintrittswahrscheinlichkeit der Prognosen angeht, durchaus ebenbürtig, wenn nicht überlegen - nein, unter dem Weinfluss Einfluss von Meskalin mauserte er sich auch zum Psychedeliker und Mystiker (nicht umsonst benannten sich die Doors nach seinem Essay The Doors of Perception, dt. Die Pforten der Wahrnehmung).
Gestorben ist er vergleichsweise frisch, mit 69 Jahren, aber keineswegs trostlos: Kurz vor seinem Tod ließ er sich von seiner zweiten Ehefrau Laura (1911–2007) intramuskulär 100 Mikrogramm LSD verabreichen.

link (2 mal senf)  schon 292 x druppjeklickt   senf dazu



Donnerstag, 24. Juli 2014
Sippenhaft
Donnerstag, 24. Juli 2014, 11:58

Die Niederländer standen ja einmal (es muss wohl noch im letzten Jahrtausend gewesen sein, bevor Geert Wilders und ähnliche rechtsradikale Zombies dort Furore machten) im Ruf besonderer Liberalität. Sollte es noch eines weiteren Beweises bedürfen, dass es sich dabei (mittlerweile oder immer schon) um eine krasse Fehleinschätzung handelte - hier bitte:
Niederländer wollen Putins Tochter ausweisen
Maria (29), die Tochter von Wladimir Putin, lebt seit zwei Jahren in Voorschoten bei Den Haag.
(...) der Bürgermeister der Nachbargemeinde Hilversum (...) legte (...) nahe, dass Maria Putin des Landes verwiesen werden sollte (...) Ein niederländischer Künstler schrieb (...) auf Facebook: «Ich würde die Tochter von Putin totfahren, wenn meine Tochter im Flugzeug gesessen hätte.»"
Wohlgemerkt: es geht um den Abschuss des Flugzeugs MH17, dessen Ursachen noch längst nicht aufgeklärt sind, der aber nach böser alter Tradition vom "freien Westen" ungeprüft den ostukrainischen Separatisten (und in einem absurden Trugschluss damit auch gleich Russland, Putin und jetzt eben gleich noch dessen Tochter) in die Schuhe geschoben wird.
Interessant in diesem Zusammenhang, dass im Wikipedia-Artikel "Sippenhaft" ein Anti-Terror-Gesetz in Russland erwähnt wird, mit der Beurteilung: "International wird das Gesetz als weitere Abkehr von der Rechtsstaatlichkeit gewertet."
Nun ja, die Wahrheit (und der Anstand sowieso) sind bekanntlich immer die ersten Opfer in einem beginnenden Krieg...

Nachtrag: Vielleicht ist doch noch nicht alles zu spät - soeben lese ich: Holländischer Bürgermeister sagt Sorry für Ausschaffungs-Forderung
Und: USA blasen zum Rückzug: Putin ist nicht schuld am Abschuss von MH17

link (0 mal senf)  schon 366 x druppjeklickt   senf dazu



Donnerstag, 17. Juli 2014
империализм - это война
Donnerstag, 17. Juli 2014, 14:20

Jetzt wollen's die Faschisten in der Ukraine offenbar wirklich wissen:
Kiew beschuldigt Moskau: Russland soll ukrainischen Jet abgeschossen haben!
Die Mainstream-Medien ziehen brav mit und vermelden diese ungeheuerliche Anschuldigung zum Teil bereits als Tatsache: Russischer Kampfjet schießt Militärflugzeug ab!
Und die imperialistischen Schutzmächte zeigen deutlich Flagge: EU und USA verschärfen Sanktionen gegen Russland!
Na dann: Prost Mahlzeit! Die Vorbereitungen für nächstes Sylvester (v.a. das Feuerwerk) können dann jetzt wohl ausfallen - um mal das Positive an der Sache (= 3. Weltkrieg) zu sehen...

... und die Suche nach einer neuen Bude spar ich mir dann vielleicht auch gleich.

link (11 mal senf)  schon 485 x druppjeklickt   senf dazu



Mittwoch, 16. Juli 2014
Eh alles Scheiße!
Mittwoch, 16. Juli 2014, 18:34

Im Kapitalismus geht es, wie beim Fußball oder beim Sport bzw. im "Wettbewerb" generell, immer um die Wurst!
Was bedeutet es also, wenn (wie die FAZ heute auf ihrer Titelseite so unnachahmlich empört formuliert) Deutsche zu viel für Wurst bezahlt haben?
Ebent: Reiche sind noch reicher als gedacht!
Und jetzt das Wetter...


Wurst-Case-Szenario: "...dann werdet ihr merken, dass man Geld nicht essen kann."

link (18 mal senf)  schon 417 x druppjeklickt   senf dazu



Sonntag, 13. Juli 2014
Aus Gründen...
Sonntag, 13. Juli 2014, 13:08

Sed ut perspiciatis, unde omnis iste natus error sit voluptatem accusantium doloremque laudantium, totam rem aperiam eaque ipsa, quae ab illo inventore veritatis et quasi architecto beatae vitae dicta sunt, explicabo. nemo enim ipsam voluptatem, quia voluptas sit, aspernatur aut odit aut fugit, sed quia consequuntur magni dolores eos, qui ratione voluptatem sequi nesciunt, neque porro quisquam est, qui dolorem ipsum, quia dolor sit, amet, consectetur, adipisci velit, sed quia non numquam eius modi tempora incidunt, ut labore et dolore magnam aliquam quaerat voluptatem. ut enim ad minima veniam, quis nostrum exercitationem ullam corporis suscipit laboriosam, nisi ut aliquid ex ea commodi consequatur? quis autem vel eum iure reprehenderit, qui in ea voluptate velit esse, quam nihil molestiae consequatur, vel illum, qui dolorem eum fugiat, quo voluptas nulla pariatur?

link (17 mal senf)  schon 430 x druppjeklickt   senf dazu



... ältere Einträge




Wozu ist der Mensch auf der Welt? Zum Sterben.
Und was heißt das? Rumhängen und warten.

Charles Bukowski



disclaimer