[aʊχ das nɔχ]
Warum nur?
Dienstag, 15. Januar 2013, 09:20

Wieso denn schon wieder eine Petition? Noch dazu fast die gleiche wie schon vor einem halben Jahr? Nun, ganz einfach: die Frist für die vorige Petition war abgelaufen, ohne dass sie besondere Furore gemacht hätte; es steht aber zu hoffen*, dass die Beteiligung diesmal (im Jahr der Bundestagswahl) wesentlich größer ausfallen könnte.

Wozu aber überhaupt dieser Quatsch mit den Petitionen? Nun, zunächst aus einem persönlichen Defizit heraus - und der traurigen Erkenntnis, dass politische Strukturen dazu neigen, unangemessene Hierarchien hervorzubringen.
Ich beobachte leider immer wieder, wie auch (und gerade) "linken" Parteien und Vereinen per Gesetz Vorstände sowie Haupt- und Nebenverantwortliche aufgezwungen werden, die ihre Ziele und Absichten konterkarieren.
Aber auch in zunächst dezidiert "herrschaftsfreien" Zusammenschlüssen (jüngstes Beispiel: "Occupy") gibt es allzu oft gruppendynamische Prozesse, die dazu führen, dass sich die lautesten, schnellsten und selbstbewusstesten (nicht aber unbedingt die fähigsten und/oder wohlmeinendsten) Personen durchsetzen.
Dies aber liegt mir nicht; ich bin nämlich eher schüchtern. Deshalb spreche ich nicht gerne (und wenn, dann wenig erfolgreich) vor größeren Gruppen.
Gleichwohl bin ich ein politisch denkender Mensch, der sich gerne an vielen Entscheidungen beteiligen würde; nur eben auf eine weniger spontane und konfrontative Weise als im direkten persönlichen Disput.

Mein Einsatz für die direkte Demokratie hat also letztendlich egoistische Motive; und ich hoffe, dass möglichst viele Menschen einsehen werden, dass dieses Anliegen im wohlverstandenen eigennützigen Interesse von uns allen (und jedem Einzelnen von uns) ist. Denn dann kann sich wirklich (und vielleicht sogar schon bald) etwas zum Besseren verändern.

In diesem Sinne: Bitte verzeiht mir meine ewige gleiche Leier, unterschreibt diese Petition - und verbreitet sie wenn möglich weiter.** Danke schön!

___________________________________________________________
* Prinzip Hoffnung

** Da gibt es z.B. eine Veranstaltung und eine "Gefällt mir"-Seite auf Fratzbuch - und wer möchte, kann ja diesen (oder einen ähnlichen oder auch ganz anderen) Kettenbrief auf den Weg schicken:

Der demokratische Imperativ

Achtung! Dies ist kein Scherz – es geht um unser aller Zukunft! Wir müssen sie endlich selber in die Hand nehmen, anstatt weiter über unsere Köpfe hinweg entscheiden zu lassen!

Josef O. aus U. ignorierte diese Anweisung und fand sich in einer Welt wieder, die von skrupellosen Konzernen regiert und ruiniert wurde.

Maria E. aus A. dagegen folgte der Anweisung und durfte kurz darauf miterleben, wie Demokratie und mit der Zeit sogar so etwas wie globale Harmonie entstand.

Dieser Brief muss vielleicht erst sechs Mal um die Erde gehen, bis sich etwas ändert. Darum ist keine Zeit zu verlieren. Bitte unterschreibe die Petition und schicke diesen Brief dann an mindestens zwei Bekannte weiter.

https://www.openpetition.de/petition/online/fuer-die-einfuehrung-von-volksentscheiden-als-alleinige-grundlage-der-politischen-entscheidungsfindu

senf dazu


 schon 870 x druppjeklickt

Zur Petition Für eine Weiterentwicklung der Demokratie
Das Prinzip Permanentes Plebiszit

Wozu ist der Mensch auf der Welt? Zum Sterben.
Und was heißt das? Rumhängen und warten.

Charles Bukowski



disclaimer   Kostenloser Besucherzähler