[aʊχ das nɔχ]
Vernichtungslagerfeld
Mittwoch, 15. November 2017, 14:36

"Selbst wenn Jahrzehnte dazwischenliegen, kann man nicht Millionen Juden töten und später dann Millionen ihrer schlimmsten Feinde holen", wird der Modeheini Karl Lagerfeld, Jahrgang 1933 (!), nach einem Interview in der Sendung "Salut les Terriens" ("Hallo Erdenbürger") im französischen Fernsehen (mit Blick auf bzw. Stoßrichtung gegen muslimische Flüchtlinge) heute zitiert - und wenn die Übersetzung korrekt ist, ließe sich der Satz nach den Gesetzen der Logik so verstehen, dass es schon in Ordnung ginge, Millionen Juden zu vergasen, solange "man" dann deren Feinde hinterher nicht ins Land lässt...?!

Aber da habe ich den oftmals etwas außerterrestrisch anmutenden (und vermutlich vom ewigen Parfümnebel mental eingeschränkten) Herrn sicherlich missverstanden.

senf dazu



birgitdiestarke, 2017.11.16, 00:59
Den toten Juden ist es doch egal, ob man ihre Feinde ins Land lässt oder???
Merkwürdige Logik ...

Mit Logik ist dem Manne wohl nicht beizukommen.
senf dazu
 
 schon 237 x druppjeklickt

Zur Petition Für eine Weiterentwicklung der Demokratie
Das Prinzip Permanentes Plebiszit

Wozu ist der Mensch auf der Welt? Zum Sterben.
Und was heißt das? Rumhängen und warten.

Charles Bukowski



disclaimer   Kostenloser Besucherzähler