Ente am Ende
Ich sehe braun!
Samstag, 14. September 2019, 09:19

Bin ich inzwischen tatsächlich paranoid?!? Da mag sich die Band Santiano noch so deutlich von "der rechtspopulistischen Demagogie dieser Tage" abgegrenzt (und damit vieleicht sogar einen Teil ihrer Anhängerschaft vergrätzt) haben - für mich ist der unten zu Dokumentationszwecken wiedergegebene Track (ausgestrahlt schon 2012 und gestern Abend zur besten Sendezeit zum wiederholten Male vom Mitteldeutschen(!!!) Rundfunk) mit seinen kernig die Männerfäuste schüttelnden und Bierhumpen aneinanderschlagenden Darstellern und Textzeilen wie "Wir sind frei / Wir sind wer wir sind / Wir sind stolz ohne Scheu / Unzertrennlich und treu" eine kaum (durch Seemannsposen) verwässerte Landser-Romantik und auch ein geeigneter Soundtrack zu PEGIDA und Konsorten.



Wir Freibeuter der Meere stehen immer fest zusammen
(Komm mit uns auf große Fahrt)
Ein jeder für den andern sind Brüder Mann für Mann
(Komm mit uns auf große Fahrt)
Denn an Bord sind alle gleich egal ob arm ob reich
Und Freiheit ist und Freiheit ist der Lohn

Wir sind frei
Frei wie der Wind
Wir sind frei
Wir sind wer wir sind
Wir sind stolz ohne Scheu
Unzertrennlich und treu
Ja wir sind frei
Wie der Wind

Ohne Grenzen ohne Mauern ans Ende dieser Welt
(Komm mit uns auf große Fahrt)
Kein Sturm zerstört die Bande die uns zusammen hält
(Komm mit uns auf große Fahrt)
Wirst du heut' mit uns gehen dann wirst du es verstehen
Denn Freiheit ist und Freiheit ist dein Lohn

Wir sind frei...


Ein linksgrün versyphter Gutmensch wohl, wer Böses dabei denkt.

senf dazu



braincrutch, 2019.11.11, 09:09
Das ist ja noch vergleichsweise "harmlos". Da hör' dir mal von dieser Bande WALHALLA an.....Was das mit dieser "Seefahrerromantik" zu tun haben soll....geht mir ab. Wenn du noch die Kommentare in Youtube dazu liest, dann weißte Bescheid....
senf dazu
 
 schon 606 x druppjeklickt

Zur Petition Für eine Weiterentwicklung der Demokratie
Das Prinzip Permanentes Plebiszit

Wozu ist der Mensch auf der Welt? Zum Sterben.
Und was heißt das? Rumhängen und warten.

Charles Bukowski



disclaimer   Kostenloser Besucherzähler