Ente am Ende
Expropriiert die Expropriateure
Freitag, 3. Mai 2019, 10:15

Es ist so typisch: Kaum sagt ein SPDler mal was halbwegs Vernünftiges (über Kollektivierung und Sozialismus), wird er von den Rechtsauslegern und Arschkriechern (nicht nur, aber vor allem in den eigenen Reihen) gnadenlos niedergemacht.*

Dabei sollte das, was der Juso-Bundesvorsitzende Kevin Kühnert (der übrigens mitnichten Mitglied des Bundestages und damit Bezieher hoher Diäten ist, wie ihm jetzt von unberufener oder bösartiger Seite immer wieder vorgeworfen wird) in einem Interview mit der ZEIT (das leider online nur für zahlende Leser zugänglich ist) gesagt hat, doch eigentlich Konsens sein - zumindest in einer Partei, die sich sozial und demokratisch nennt:

(...) Für mich ist eine Utopie reizvoll, in der Menschen selbstbestimmt unterschiedlich viel arbeiten und dann gegebenenfalls auch unterschiedlich viel verdienen. (...)
Ich finde nicht, dass es ein legitimes Geschäftsmodell ist, mit dem Wohnraum anderer Menschen seinen Lebensunterhalt zu bestreiten. Konsequent zu Ende gedacht, sollte jeder maximal den Wohnraum besitzen, in dem er selbst wohnt. (...)
Es wird nicht diskutiert, ob der Kapitalismus menschengerecht ist (...)

Diese und andere Äußerungen** sind so banal wie wahr - und aber offenbar in Zeiten wie diesen schon fast revolutionär. Jetzt ist Kevin ganz alleine zu Haus bei der alten Tante - und mir bleibt nur anzumerken, was ich weiland schon über Christian Ströbele von den Grünen festgestellt hatte: Guter Mann - aber leider und ganz offenbar in der falschen Partei!

* Es gibt sogar Leute - hier: ein ziemlich gestörter Querulant und Möchtegern-Dichter, der mich über Fratzbuch belästigt - die sehen KK als Staatsfeind und Terrorist...

** Es sei daran erinnert, dass Enteignungen nicht nur im Grundgesetz vorgesehn sind, sondern auch gang und gäbe sind, wenn z.B irgendwo eine Straße gebaut oder Braunkohle abgebaut werden soll _ wobei dann meistens nicht große Konzerne, sondern Privatleute betroffen sind, die dabei auch schon einmal ihr Eigenheim verlieren.

senf dazu


 schon 807 x druppjeklickt

Zur Petition Für eine Weiterentwicklung der Demokratie
Das Prinzip Permanentes Plebiszit

Wozu ist der Mensch auf der Welt? Zum Sterben.
Und was heißt das? Rumhängen und warten.

Charles Bukowski



disclaimer   Kostenloser Besucherzähler