Ente am Ende
αλληλεγγύη - Solidarität mit Griechenland!
Freitag, 20. Februar 2015, 15:02

Die EU will Griechenland nur dann für ein halbes Jahr Kredit geben, wenn die linke Regierung dafür ihre Wahlversprechen bricht und den von der „Troika“ diktierten Sozialkahlschlag („Austeritätspolitik“) weiterbetreibt. Warum? Die Antwort liegt auf der Hand:

Wenn Griechenland jetzt Zeit bekäme, die Reichen, die jahrelang kaum oder keine Steuern bezahlt und ihre Kohle bei europäischen (auch deutschen) Banken gebunkert haben, zur Kasse zu bitten, könnten auch wieder Löhne, Renten und Sozialausgaben gezahlt werden, das in den letzten Jahren so grässlich verarmte Land könnte wieder auf die Beine kommen, die sprunghaft gestiegene Selbstmordrate würde zurückgehen, die Leute müssten nicht mehr scharenweise das Land verlassen, und es gäbe wieder Hoffnung für die Bevölkerung.

Daran können aber die Reichen und die Regierungspolitiker in den anderen EU-Ländern kein Interesse haben, denn sie müssen befürchten, dass nicht nur die schönen Spareinlagen der reichen Griechen jetzt aus ihren Ländern wieder abfließen, sondern dass auch die Wähler in anderen Ländern merken könnten, dass eine linke Regierung, die das Geld von oben nach unten verteilt statt umgekehrt, funktionieren kann - und das hieße Machtverlust für diese Leute.

Die haben es daher lieber, wenn die Griechen, wenn sie schon nicht mehr brav zu Kreuze kriechen, pleitegehen und aus dem Euro-Raum rausfliegen, denn erstens würden dann die gutausgebildeten Griechen lieber zu uns kommen und unseren Fachkräftemangel beheben; zweitens würden die Urlausreisen in die Ägäis mit der Drachme wieder viel billiger; vor allem aber wäre es ein schön abschreckendes Beispiel für andere Länder und deren Wähler, sich bloß auf keine sozialistischen Experimente einzulassen.

Und genau darum sollten wir jetzt möglichst schnell möglichst viel Druck machen, um diese Schweinerei noch zu stoppen und unsere Damen und Herren Volksvertretern (ich bitte um Verzeihung für meine populistische Ausdrucksweise) dazu zu bringen, den Griechen die jetzt noch benötigten Kredite zu gewähren, ohne ihnen wieder die Daumenschrauben anzusetzen und sie weiterhin zu demütigen.

Ich empfehle daher dringend, die beiden folgenden Petitionen zu unterschreiben und weiterzuverbreiten:

(1.) Kehren Sie um, Herr Schäuble! Wir fordern ein Entgegenkommen gegenüber dem griechischen Volk.

(2.) Für eine faire Berichterstattung über demokratische Entscheidungen in Griechenland

Und hier noch die FB-Veranstalte
- zum "Teilen"(!!!) und "Freunde einladen"(!!!)

Kein Bock auf Petitionen? Bitte hier klicken...

senf dazu



txxx666, 2015.07.04, 13:15

Aktueller Nachtrag zum morgigen Referendum: Von Avaaz gibt es eine Petition an Bundeskanzlerin Angela Merkel und die Troika: Solidarität mit Griechenland - schnell auch mal unterschreiben und weiterverbreiten...

senf dazu
 
 schon 3450 x druppjeklickt

Zur Petition Weiterentwicklung: Demokratie
Das Prinzip Permanentes Plebiszit

We were all just hanging around waiting to die and meanwhile doing little things to fill the space.
Charles Bukowski



disclaimer   Kostenloser Besucherzähler