[aʊχ das nɔχ]
Doitsche Unkultur in Reinkultur
Montag, 28. August 2017, 22:24

Das Zitat von SPD-Özoğuz, für das sie AfD-Gauland jetzt gerne "in Anatolien entsorgen" möchte, im Zusammenhang:

Deutschland ist vielfältig und das ist manchen zu kompliziert. Im Wechsel der Jahreszeiten wird deshalb eine Leitkultur eingefordert, die für Ordnung und Orientierung sorgen soll. Sobald diese Leitkultur aber inhaltlich gefüllt wird, gleitet die Debatte ins Lächerliche und Absurde, die Vorschläge verkommen zum Klischee des Deutschsein. Kein Wunder, denn eine spezifisch deutsche Kultur ist, jenseits der Sprache, schlicht nicht identifizierbar. Schon historisch haben eher regionale Kulturen, haben Einwanderung und Vielfalt unsere Geschichte geprägt. Globalisierung und Pluralisierung von Lebenswelten führen zu einer weiteren Vervielfältigung von Vielfalt.
(Hervorhebung von mir bzw. vorher vom Gauländer)

Ich wüsste nicht, was daran so falsch sein sollte - schließlich gab es ein (sehr preußisch dominiertes) "Deutsches Reich" gerade einmal von 1871 bis 1945, das sich u.a. in zwei Weltkriegen nicht allzusehr mit Ruhm bzw. Kultur bekleckert hat, und ein "Deutschland" gibt es auch erst seit 1990, mit teilweise großen "Kultur"unterschieden zwischen Ost und West...

Allerdings ist nicht nur der Herr(enmensch), sondern auch die Dame, wie ich finde, in der falschen Partei!

senf dazu



kleinebummelei2, 2017.08.29, 10:14
Stelle mir eine Debatte im nächsten Reichtag bspw. zur Einwanderung oder wieder mal Leitkultur oder ähnlichem vor: für die SPD spricht Özoğuz, für die Grünen natürlich Cem Özdemir, für die Linke Sevim Dağdelen, für die CDU kommt Aygül Özkan zurück und für die FDP der Ex-CSU-ler Ümit Sormaz.
Da wird der Gauländer wohl nen Herzinfarkt bekommen oder es gibt ne große Keilerei!

Eine schöne Vorstellung! : )

Aber hat die AfD nicht irgendwo auch noch einen "Vorzeigetürken" in ihren Reihen?

Okay, die Herren Tuncay Deniz und André Yorulmaz (letzterer sogar - doppelter Alibi-Effekt - dazu noch schwul) sind wohl seit Luckes Abgang (Mut zur Lücke) auch nicht mehr dabei...
senf dazu
 
 schon 635 x druppjeklickt

Zur Petition Für eine Weiterentwicklung der Demokratie
Das Prinzip Permanentes Plebiszit

Wozu ist der Mensch auf der Welt? Zum Sterben.
Und was heißt das? Rumhängen und warten.

Charles Bukowski



disclaimer   Kostenloser Besucherzähler